Aktuelle Zeit: 14.12.2017, 16:17






 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 
 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Vor- u. Nachkontrollen - was ist zu beachten ?
BeitragVerfasst: 23.08.2011, 12:00 
Site Admin
Site Admin
Benutzeravatar

Registriert: 19.11.2005, 12:00
Beiträge: 26585
Plz/Ort: NRW
Share on Facebook Share on Twitter Share on Orkut Share on Digg Share on MySpace Share on Delicious Share on Technorati
mit freundlichen Grüssen

Corry Ladda

www.tiere-in-not.de

Von: Eckart Wedler [mailto:f-c-eckart.wedler@t-online.de]
Gesendet: Sonntag, 21. August 2011 13:17
An: Corry@t-online.de
Betreff: Vor- u. Nachkontrollen - was ist zu beachten ?

Hallo Corry,

bitte diese e-mail über alle Verteiler leiten.

Danke und schöne Sonntagsgrüße

Brigitte

Aus gegebenem Anlass möchte ich gerne noch einmal meine selbst angefertigte Liste, bezüglich der Vor- und Nachkontrollen, über die Verteiler laufen lassen.

Tierschützer und Tierfreunde, die sich unsicher fühlen und unerfahren sind, eine Kontrolle für ein armes Tier zu übernehmen, sollten sich diese Liste bitte ausdrucken. Vielleicht kann auch dadurch der Kreis der "Kontrolleure" erweitert werden.

Das Wort "Kontrolle" sollte nach Möglichkeit bei den Interessenten für ein Tier vermieden werden, da niemand gerne "kontrolliert" werden möchte.

Es lässt sich auch recht gut umschreiben. (z. B.: Der Tierschutz möchte die zukünftigen Besitzer vor der Vermittlung gerne persönlich kennenlernen und auch sehen, wo das Tier in Zukunft leben soll etc.)

Brigitte Wedler



Vor- und Nachkontrollen- was ist zu beachten ?


Kontrollen sind sehr wichtig, damit es dem vermittelten Tier, auch bei
Pflegestellen, gut geht; denn das ist der Sinn des Tierschutzes und einer
verantwortungsbewußten Tierschutzarbeit.
Es ist keinesfalls ausreichend nur mal kurz bei den Leuten vorbeizuschauen,
um hinterher den Kommentar abzugeben: "alles supi".
Eine Kontrolle hat stets verantwortungsbewußt, im Sinne des zu vermittelnden
Tieres zu erfolgen !!!

Ich habe mal einige Punkte notiert für Vor- und Nachkontrollen, da ja beides
wichtig ist.
VORKONTROLLE

Alle Familienangehörigen, mit denen der Hund / Katze in häuslicher
Gemeinschaft lebt, sollen möglichst bei der Vorkontrolle anwesend sein,
auch Kinder und vorhandene Tiere, damit man sich ein Bild von allen machen
kann.
Wohnt der Interessent in einer Mietwohnung / Haus oder in einem Eigentum?
Bei Miete immer die schriftliche Einverständniserklärung des Vermieters vorlegen lassen,
worin Hund / Katze erwähnt sind.

Ist die Wohnung / Haus geeignet für den Hund ? Welche Etage ? Zu viele
Treppen sind für einen kleinen Hund nicht geeignet, täglich immer wieder zu
laufen. (z. B. Dackel )
Ist ein Garten vorhanden ? Ist dieser komplett eingezäunt ? (Garten muß
nicht in jedem Falle vorhanden sein, wenn der Hund oft genug ausgeführt
wird! ) Falls nicht eingezäunt, darf der Hund nicht alleine dort bleiben, da
er weglaufen könnte!
Der Hund ist nur im Hause zu halten, nicht im Zwinger ! Kann sich natürlich
je nach Witterung, auch immer wieder im Garten aufhalten.
Ein Zwinger sollte nicht vorhanden sein oder noch erstellt werden ! Das
Tier, ob Hund oder Katze, soll in jedem Falle Familienanschluß haben.
Liegt Hundeerfahrung / Katzenerfahrung vor ? Beim Welpen, liegt
Welpenerfahrung vor? Wenn nein, sollte eine ausreichende Beratung
stattfinden, über Haltung, Pflege, Erziehung, Ernährung usw. Auch auf
Literatur hinweisen!
Der Hund sollte nur Hundefutter, bei der Katze, Katzenfutter bekommen. Der
Welpe, Welpenfutter, je nach Alter, mehrmals am Tage gefüttert werden.
Der Welpe muß intensiv versorgt und betreut werden. Haben die Leute dazu genug Zeit ?

Keine Reste oder gar Abfälle vom Tisch füttern!
Frisches Wasser sollte für jedes Tier immer bereit stehen!
Wie ist die Versorgung des Tieres im Urlaub ?

Auf Impfungen, Entwurmungen hinweisen auch bei Erkrankung, in jedem Falle
den Tierarzt aufsuchen.
Ist der künftige Besitzer bereit und auch in der Lage, die anfallenden
Tierarztkosten, Medikamente, Futter und sonstige Kosten für das Tier zu
übernehmen ? Wir raten den Leuten immer bei der VK, das Tier nach Ankunft
bald einem Tierarzt vorzustellen, zwecks Kontrolle, auch dann, wenn es
keinen kranken Eindruck macht. Bei Erkankung natürlich sofort.
Mit Vorsicht und Gefühl nach Beruf usw. fragen, um sich ein Bild über die
finanziellen Verhältnisse zu machen. (Hier ist Vorsicht geboten !)
Die Leute ansprechen, ob sie in der Lage und auch bereits sind, die Kosten für ein Tier zu übernehmen, einschließlich der Tierarztkosten. Ist genug Zeit für das Tier vorhanden ?
Wie lange ist das Tier täglich alleine ? (Stunden täglich ?)
Ist das tägliche , mehrmalige "Gassigehen" mit dem Hund für den zukünftigen
Besitzer möglich ?
Welpen, aber auch erwachsene Hunde sind oftmals am Anfang noch nicht
stubenrein. Kann die nötige Geduld dafür aufgebracht werden ?
Kann das Alleinsein mit Geduld geübt werden, falls es dabei Probleme geben
sollte?
Bei der Übernahme des Hundes, diesen am Anfang außerhalb des Hauses /
Grundstückes nur an der Leine führen!!!
Warum das so wichtig ist, den Leuten genau erklären! Warum das so wichtig ist, den Leuten genau erklären!
Falls ein Tier bereits vorhanden ist, gehen die Leute, auch die Kinder,
liebevoll und verantwortungsbewußt mit diesem um ? (Einschätzen bei der
Vorkontrolle )
Bea bsichtigen die Leute eine gute Hundeschule zu besuchen ? Dazu raten !
Welchen Eindruck machen die Leute, die Kinder ? Sehen sie und auch der
Haushalt gepflegt aus ?
Wie sieht das vorhandene Tier aus ? (falls vorhanden ) Gesund, richtig
ernährt, froh und glücklich, nicht aggressiv oder ängstlich ? Dem Tier in
die Augen schauen !
Keine Asoziale oder Alkoholiker erhalten ein Tier, falls schon sichtbar.
Wirken die Leute tierlieb und verantwortungsbewußt ?

Besteht eine evtl. Allergie gegen Tierhaare, auch bei den Kindern ?
Sind alle Familienangehörigen mit der Tierhaltung einverstanden?


NACHKONTROLLE
Viele Punkt wurden bereits bei der Vorkontrolle geklärt , daher ist es
besser, wenn dieselbe Person die NK übernimmt, die auch die VK übernommen
hat. Auch besteht schon der persönliche Kontakt zu den Leuten. Im
Ausnahmefall kann die NK auch eine andere Person übernehmen.
Ist der Besitzer, (alle Familienangehörigen) froh mit dem Hund oder Katze ?
Wird das Tier von ihnen geliebt ? Danach fragen ?
Will der Besitzer nun das Tier für immer behalten ?
Wie kommt der Besitzer und auch die Familie mit dem Tier klar ?
Hat das Tier sich schon etwas eingelebt ? Oder muß noch daran gearbeitet
werden ?

Besucht der Hund (Welpe) nun eine gute Hundeschule ?
Falls ein weiteres Tier mit im Haushalt lebt, wie ist die Verträglichkeit
untereinander ?
Geht die gesamte Familie (auch die Kinder) liebevoll mit dem Tier um ?
Nach der Fütterung fragen ! Welches Hundefutter (Welpenfutter), bei Katze,
Katzenfutter wird gefüttert?
Nochmals daraufhin weisen, dass der Welpe mehrmals am Tage gefüttert werden
muß ! Ans Wasser denken !
Der Welpe sollte warm gehalten werden und bedarf besonderer Pflege und
Fürsorge ! (Wie ein kleines Kind !)
Wie ist der allgemeine Zustand des Tieres ?
Ist es richtig genährt, sauber und gepflegt, wirkt es gesund ? Dem Hund
dabei in die Augen schauen!

Wirkt das Tier ängstlich oder gar aggressiv ?
Wurde das Tier schon mal einem Tierarzt vorgestellt ?
Bei Erkrankung ist dies in jedem Falle erforderlich !!!!
Nochmal auf Impfungen und Entwurmungen hinweisen.
Leidet der Hund / Katze an Durchfällen ? kann am Anfang schon mal sein,
wenn es aber mehrere Tage sind, in jedem Falle einem Tierarzt vorstellen.
Wichtig, besonders beim Welpen!
Nochmals prüfen, ob kein Zwinger vorhanden ist.

Die Leute sollen sich froh, glücklich und zufrieden über das neue
Familienmitglied äußern !
Brigitte Wedler



_________________
Ich mußte meinen Heiligenschein wieder abnehmen,er hat gegen die Hörner gedrückt.

Jede Nacht sitzt der Teufel an meinem Bett und bewundert sein Meisterwerk.
Offline
 Profil  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 Seite 1 von 1 [ 1 Beitrag ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  



cron